Sonntag, 18. Dezember 2016

Rudi, ein Traktor und Sterne

Kaum zu glauben, was einem so zufällig mal eben in die Hände fallen kann.
In einem fast vergessenen Ordner habe ich eine Reihe von fertig ausgeschnittenen und mit Vliesofix bebügelten Applikationsmotiven auf Backpapier gefunden. Die sind bestimmt 6 bis 8 Jahre alt, wahrscheinlich sogar mehr.
Eins davon war Rudi. Den habe ich jetzt zu einem Kissenbezug verarbeitet.

Für den F. gab es einen neuen Stiftebecher für den Schreibtisch.
Und nach einer Anregung von hier ist ein Stapel Untersetzerchen aus Resten von Weihnachtsstoffen und Filz entstanden.
Einen Teil werde ich verschenken und der andere Teil wird den Couchtisch vor Prosecco, Tee und Glühwein schützen.



Kommentare:

  1. Nein, was für niedliche Sachen das sind.

    Nana

    AntwortenLöschen
  2. Um Rudi wäre es ewig schade gewesen, so süss!
    Ich wünsche Dir von Herzen ein schönes Weihnachtsfest und eine wunderschöne Adventszeit bis dahin.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Rudi ist der Hit, gut das du ihn verarbeitet hast!
    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Du bist ja noch sehr fleißig, so nah an Weihnachten. Bei mir läuft nur noch das nötigste. Gestern hab ich noch zwei Geschenke-Kissen genäht, sonst muss jetzt einfach mal Ruhe einkehren.
    LG este

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe eSTe,
      das hat mich entspannt in all dem Vorweihnachtstrubel. Aber jetzt ist auch bei mir wohl keine Nähzeit mehr bis über die Feiertage.
      LG vom faedchen

      Löschen

Danke, ich freu mich, dass Du bei mir reingeschaut hast und Dir Zeit nimmst zu kommentieren!